In den USA funktioniert die Bestäubung der großen Plantagen größtenteils nur noch durch eine Art „Imkerindustrie“, die viele Bienenstöcke auf riesigen Trucks durch die Lande fährt. Abartig!

Wenn vom Bienensterben die Rede ist, sind in der Hauptsache die Wildbienen gemeint, also Hummeln und Co.

Aber alle, Honigbienen wie Wildbienen, leiden sehr unter Pestiziden und Nahrungsmangel.

Jeder, der einen Garten, ein Fensterbrett oder einen Blumentopf im Hof mit ausreichender Sturmsicherung beides, oder einen Balkon bzw eine Terrasse, oder ein Hochbeet und ein Stück Erde am Straßenrand zum pflegen hat, kann ab sofort selbst etwas tun und helfen.

Zum Beispiel Stauden mit ungefüllten Blüten, die noch Nektarträger sind, oder auch blühende Kräuter und Nektartankstellen als Obstbäume, oder Blumen bitte in diesem Jahr noch zugänglich für Insekten anpflanzen. Möglichst in zeitlicher Abfolge der Blüte so gestaltet, dass von Anfang der Saison bis tief in den Herbst zum Ende der Saison immer ein kleiner Platz mit Hoffnung und Nahrung für das Überleben der bestäubenden Insekten parat steht.

Lasst Brennesseln für Raupen, Schmetterlinge und andere Nützlinge stehen, damit auch die Artenvielfalt wieder zu einem funktionierenden Naturkreislauf wird und nicht Insekten im Extrem einseitig überleben und die Voraussetzungen für weiteres Leben und Kreisläufe weiterhin ins Ungleichgewicht gebracht werden.

Jedes Tier braucht sein eigenes Territorium mit allem, was dazu gehört um gesund für weitere, stabile Generationen zu sorgen.

Auch wir gehören in diesem Kreislauf dazu.

Macht mit und beobachtet dann einfach, ob sich die Vielfalt wieder steigern lässt.

Berichtet mir.

Sendet mir Bilder von Eurer Aktivität zum Thema zu, die ich in Eurem Namen oder anonym unter dem Hashtag

#pestizidfreieregion

dann nach und nach sehr gern teilend veröffentliche auf

http://www.pestizidfreieregion.wordpress.com

Gern könnt Ihr dazu eine kleine Erzählung oder auch einen Reim beifügen, oder auch zu Euren Geschichten etwas malen oder basteln (lassen).

Macht es zum Straßenfest der Pflanzenfreunde, zur Stammtisch-Gartenaktion, zur Haus-Gemeinschafts-Aktion, oder auch zum Schulprojekt!

Geht es gemeinsam in eurem Kindergarten oder in der Gemeinde oder dem Verein und der Organisation Eurer Wahl an, macht es vor allen Dingen zu EUREM kleinen persönlichen, oder großen gemeinsamen PROJEKT der PESTIZIDFREIEN REGION!

C.

©️®️CWG, 07.02.2018

#pestizidfreieregion

Sei so dann auch selbst aktiv ein Teil der weltweit rollenden Welle der PESTIZIDFREIEN REGION!

Nütze bei dieser Aktion gern kostenfrei das Logo der PESTIZIDFREIEN REGION:

Die Welt als umfassende Naturkreislauf-Kugel, der Baum als Symbol für Flora und Fauna, das Lebewesen mit Herz, Verstand und Wurzeln, die klare, blaue Luft und die blauen Gewässer alles umschließend!

C.

Fotos sind mein geistiges Eigentum, von Eva Bøe graphisch umgesetzt und zu NICHT KOMMERZIELLEN ZWECKEN von mir zur Verfügung gestellt. Weitere png Datei kann über uns erfragt werden.

2 Kommentare zu „VORSCHLAG

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s