ANKLAGE AUF MORD!

D-Breuna-Wettesingen, Nordhessen, 25.10.2017

MASSENMORD (VERGASUNG!) DES LEBENS DURCH VERANTWORTLICHE GESETZGEBER UND REGIERENDE FÜR WEITERE 5 JAHRE ZUGESTIMMT!

Trotz des Wissens um die verheerenden Folgen von aussterbenden Lebewesen, allen voran Insekten, Vögel und Menschen mit Vergiftungsfolgerkrankungen bis hin zum Tod, hat die Regierung beschlossen, das Grundgesetz auszuhebeln und die unantastbare Würde des Menschen zu brechen, indem sie weitere 5 Jahre das Kampfgift und Tötungsmittel Glyphosat erlaubt zu produzieren, zu nützen und die Naturkreisläufe damit weiterhin zu vergiften, die die Grundlage jeden Lebens sind für Nahrung und Atmung, sowie das generelle Leben an sich.

Weiterhin nimmt diese Regierung in Kauf, dass über 4 Millionen bekannte und weitere Millionen unbekannte und falsch diagnostizierte, fälschlicherweise umdefiniert in „Umwelterkrankte und Allergiker“, die betroffenen Opfer also, durch diese Kampfgas-Besprühung ihre Gesundheit und langfristig das Leben verlieren, denn die Regierung weiß, dass das Meiden von Schadstoffen die einzige Chance ist, die Gesundheit zu stabilisieren, Blutungen, Entzündungen, Einschränkungen und Auflösung bis hin zum Tot, aufzuhalten.

Ich klage daher offen die Verantwortlichen der Zustimmung zu weiteren 5 Jahren Verlängerung von Glyphosat und generell den Erlaubnis gebenden Verantwortlichen für jegliche auch nachfolgenden Organismus- und somit auch Leben vergiftenden, Pharma- und Agrar-Chemikalien zerstörenden Produkte, stellvertretend für alle Vergiftungsfolgeerkrankten sofort hier in meinem Namen auf Wissen um diesen Mord und die gleichzeitige Durchführung von diesem Massenmord an!

Ursächlich weitere Leben zerstörende, bekannte aber im Alltag erlaubte toxische Mittel/Kampfmittel gegen Leben sind unter anderem zur Zeit durch die Regierung ausdrücklich nicht verboten worden:

Haltbar-, Haftbar-Macher, Farbstoffe, Holzschutzmittel, Duftstoffe, Kunstdünger, Toner-, Konservierungsstoff-, Medikamente-, Agrar-, Friseur-, Gärtner-, Zahnarzt-/Arzt-/Labor Sterilisations-/Hygiene-/Kosmetik-/Reinigungs- und Desinfektionsmittel-Chemie, sowie Lebensmittel, Kleidungs- und Lederindustrie-Chemie, Pestizide, Formaldehyd, Chlorgas, Holzschutz-, Schimmel-, toxische Schwermetalle, Kunststoffweichmacher, Schimmelex, Vergiftungsfolgeerkrankten ….. !)

Da Gefahr auf Leib und Leben für Millionen von betroffenen, vergiftungsfolgeerkrankten Menschen akut und langfristig, und generell auch für jegliches Leben und deren erhaltende und integrierende Naturkreisläufe besteht, ist ab sofort jeglicher Einsatz dieser Schadstoffe/Kampfstoffe zu unterbinden!

Der ebenfalls von der Regierung gestrichene Studiengang der verzahnten Umweltmedizin mit Toxikologie muss schnellstens wieder gemeinsam als Medizinstudium zugelassen werden.

Umweltmediziner dürfen und müssen somit lebenserhaltend und lebensrettend als diese Umweltmediziner ab sofort schnellstmöglich durch sanften, natürlichen biochemischen Aufbau und Entgiftung praktizieren dürfen und die vielen Millionen Opfer auch retten helfen.

Naturheilkundliche medizinische Heil- und Pflege-Mittel, die zum Aufbau und zur Entgiftung nötig sind, müssen ab sofort wieder im Leistungskatalog der Krankenkassen und Versicherungen aufgenommen werden und hingegen die bekannten toxischen Mittel aus den Leistungskatalogen und Zuschuss-Listen ersatzlos gestrichen werden!

Nebenwirkungen sind Vergiftungen durch Schadstoffe.

Vergiftungen die nicht diagnostiziert und behandelt werden, führen zu Mängeln und langfristig zu schmerzhaften, entzündeten, blutenden und einschränkenden Symptomen.

Nicht erkannte Vergiftungssymptome und Mängel führen zu Krankheit, Funktionen des Körpers werden eingeschränkt und aufgelöst, Leben wird zerstört.

Dieses Wissen ist da, aber wird unterdrückt und nicht mehr gelehrt.

Dieses muss mit oberster Priorität wieder gelehrt und auch entsprechend URSÄCHLICH statt nur auf einzelne Symptome chemisch einwirkend, medizinisch Symptom behandelt werden.

Vergiftungsfolgen können je nach toxischem Schadstoff jederzeit, überall, langfristig und kurzfristig allein oder vielfältig auftreten. Vergiftungsfolgeerkrankungen je nach Schadstoff Einfluss ebenso.

Daher ist die Vergiftung mit deren Vergiftungsfolgeerkrankungen auch außerhalb jeder Krankheitsbild-Leitlinien wieder im Diagnosebogen, Leistungskatalog verbal und schriftlich fixiert mit entsprechender Wieder-Aufnahme der medizinischen Heil- und Hilfsmittel und Lehren dazu, einzusetzen. Auslassung dieser Maßnahmen ist grob fahrlässig.

Forschung und Entwicklung muss mit der herstellenden Wirtschaft und Industrie ab sofort nicht toxische Produkte zum Einsatz entwickelt, zur Verfügung stellen und toxische Verbindungen/Elemente/Produkte als Schadstoffe in Verbindungen und Materialien durch harmlose ungiftige Stoffe ersetzen!

Weitere Maßnahmen zur Erhaltung und zum Schutz des Lebens müssen sofort erarbeitet und umgesetzt werden. Hierzu sind Arbeitsplätze, Lehranstalten, Wissenschaftliche Studien und finanzielle Rahmenbedingungen zu erschaffen.

Ursachen vermeiden, Leben schützen und erhalten, Schadstoffe eliminieren, das ist die oberste Priorität des Denkens und Handelns, um weitere Zerstörung und Tod durch Schadstoffe ursächlich zu verhindern.

Jedes weitere, Zuwiderhandeln und Zuwiderhandelnde sind daher als kriminell einzustufen, da Zerstörung und Tod von Lebensgrundlagen und das Leben (Mensch!) billigend und berechnend in Kauf genommen wird.

Diese Kriminellen müssen ungeachtet ihres Standes rechtlich zur Verantwortung gezogen werden und von Amt und von jeglicher Regierungsgewalt entbunden werden.

Im Namen aller Opfer

Claudia Weidt-Goldmann

Vergiftungsfolgeerkrankten-Vertretung

Gründerin und Repräsentantin der PESTIZIDFREIEN REGION

Stimme der Natur

#pestizidfreieregion

#aktionloewenzahn

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s