Immer mehr Menschen fragen mich nach Regionen, in denen man PESTIZIDFREI atmen, essen, leben kann.

Nun, ich bin kein Makler und habe zuhause in der Heimat ja selbst diese Voraussetzungen nicht und muss flüchten, um nicht gänzlich von den Vergiftungsfolgeerkrankungen der Pestizide im Mix mit anderen Umweltschadstoffen hier auf dem Land gefressen zu werden!

Aber ich denke dazu:

Genau das ist es auch bei mir. Als Pestizid-Vergiftungsfolgeerkrankte und älteres Semester braucht man sein kleines Stück Ruhe, Erholung, Rückzug und Intimes und doch ist die Gemeinschaft, wenn es funktioniert, so wichtig.

Ich brauche vor allem DUFTSTOFF- und PESTIZIDFREIHEIT zum Überleben.

Na und natürlich und im Einklang mit der Natur sollte das Umfeld und das Wohnen generell und sowieso sein.

Ich denke, das ist ein großes, neues Forschungsprojekt- und Entwicklungspotenzial für Soziologie und Architektur gemeinsam mit Natur und Mensch neue Wohn- und Lebensbereiche sanft in die Natur zu integrieren und alles sinnvoll zu verzahnen, eben dieses alles neu zu (er-)finden…

Vielleicht finden sich ja Gleichgesinnte in der Facebook Gruppe der PESTIZIDFREIEN REGION oder hier:

http://www.pestizidfreieregion.wordpress.com

Toi toi toi für uns Suchenden!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s