Als ich von Zuhause wegzog, gab es mehrere Personen im Ort, die unter den Pestiziden litten, aber still und anonym das Schicksal trugen.

Ich stand hinter ihnen, beriet sie als selbst Betroffene aus meinem Erfahrungsschatz schöpfend.

Ich holte Referenten und machte Radio.

Ich gründete die PESTIZIDFREIE REGION.

Doch was kam dabei heraus?

Unter dem Strich nichts!

Menschen blieben ängstlich, skeptisch, anonym und leidend, Landwirte verstanden nicht, dass sie selbst Opfer langfristig sind und mit uns gemeinsam einen funktionierenden Wandel nur hin bekamen.

Statt dessen spielten sie mit zwei Gesichtern:

Dem offenen, weinenden, hilfesuchenden, verstehenden, wissenden und dem abzockenden, berechnenden, mitschwimmenden, kalten, ausführenden…

Während wir Vergiftungsfolgeerkrankten still und hilflos zusahen und weiter jeder für sich versuchte, Schmerz und Einschränkung allein zu meistern.

Nun bin ich zurück in der Heimat und viele Menschen ringsum schreiben mich an, rufen an, um etwas gemeinsam dagegen zu tun im weiteren Umfeld der Region …

Doch angekommen in der Heimat sehe ich auch Monokultur, rieche schon im Ort Chemie und bekomme sofort Symptome, wenn auch erst Fliesnase, Kopfweh und Fibromyalgieschmerzen.

Ich hoffe, es bleibt dabei.

Hände und Gesicht sind nun morgens wieder angeschwollen, die Blase zieht…

Sollte das so sein?

Warum erst jetzt ein öffentliches Regen der Opfer und derer, die die Pestizid-und Kunstdünger Problematik erkennen, wo es so viele Opfer schon überall mehr gibt?

Ob sich jetzt endlich Menschen überparteilich, ohne Kirchen-Richtung und Kulturen übergreifend, trotz Sympathie oder Antipathie finden für die Sache und mit mir und nicht durch mich für eine PESTIZIDFREIE REGION gern weltweit, oder auch vor jeder Haustür und im Zuhause selbst friedvoll sich einsetzen?

Es wäre wünschenswert und ich hege Hoffnung, BEVOR das nächste Frühjahr kommt wir alle wieder hilflos leiden und auch ich vor Nervengiften und anderen Schadstoffen im Mix hier wieder flüchten muss in die Ferne, wo sehrwohl ein PESTIZIDFREIES LANDWIRTSCHAFTSLEBEN IN DEUTSCHLAND super funktioniert und die Menschen dort Erholung suchen, oder eben wie ich:

FLUCHTPUNKTE um in und mit der Natur einigermaßen menschenwürdig und schmerzfrei zu überleben!

Stehst Du auch auf unserer Seite und reihst Dich ein?

Dann sei aktiv, komm in unsere PESTIZIDFREIE REGION und handle dementsprechend in Deinem Zuhause!

C.

Facebook Gruppe und WordPress Seite PESTIZIDFREIE REGION

http://www.pestizidfreieregion.wordpress.com

Jede Hand, jede Nektar tragende Blüte ist wichtig!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s