Kompostieren 

… ist ein (technischer?) Begriff für Beseitigungsverfahren, bei denen der Mensch aktiv mit bestimmten Methoden in die natürlichen Zersetzungsprozesse eingreift, um diese zu seinem Nutzen zu optimieren und zu beschleunigen. 


Beispiele: 


Das Aufsetzen von Komposthaufen, das Unterpflügen, Grubbern usw. von Mist, Stroh, Rübenblättern.


Natürliche Zersetzung an sich ist keine Kompostierung. 


Regenwürmer kompostieren nicht. Und auch der Baum kompostiert seine Blätter nicht, indem er wegwirft.


 

Beim Mulchen will man sich keines Materiales entledigen sondern beschafft sich ggf. geradezu Material, damit es möglichst lange irgendwo liegen bleibt, um gerade dadurch von Nutzen zu sein. 


Natürlich zersetzt sich eine Mulchschicht biologisch. 


Aber erst wenn ich eine Mulchschicht einem Kompostierungsprozess zur Kompostgewinnung unterwerfe, kann ich von kompostieren sprechen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s