Die meisten Studien, die bei der Zulassung von Glyphosat berücksichtigt wurden, hat der Pestizidkonzern Monsanto selbst in Auftrag gegeben. Doch damit nicht genug: Monsanto hat wohl auch vermeintlich unabhängige Studien beeinflusst. Darauf deuten interne E-Mails von Monsanto-Mitarbeitern hin.

Einmal mehr stellt sich die Frage, wie vertrauenswürdig Studien sind, die Entwarnung für Glyphosat geben. Deshalb fordern wir mit einer Europäischen Bürgerinitiative neben dem Verbot von Glyphosat auch grundlegende Änderungen im wissenschaftlichen Beurteilungsprozess der EU von Pestiziden. Unterzeichne jetzt und hilf mit, 1 Million Unterschriften zu erreichen!

https://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/europaeische-buergerinitiative-stop-glyphosat.html

Europäische Bürgerinitiative Stop Glyphosat | Umweltinstitut München

https://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/europaeische-buergerinitiative-stop-glyphosat.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s