Hier gern öffentlich die Antwort, an Herrn Prigge, der nach dem persönlichen Anschreiben „plötzlich“ nicht mehr zu finden ist im Netz…. hm… sehr aufschlussreich!

Ich fasse es nicht, wieder ein Lobbyist und Pestizid-NERVENGIFT-Verehrer!!!


Da fragt mich doch ein Herr Prigge ernsthaft per Nachricht, ob ich allen ernstes meine, gegen jegliche Pestizide zu sein. Wie ich es anstellen würde, Käufern unansehnliche Äpfel zu verkaufen, es ginge nicht ohne künstliche oder biologische Pestizide…


Aha… 


Scheinbar hat er zumindest keinen Garten und nach dem Bild zu urteilen ist er als Schlips und Anzug Träger dazu mit der Frage auch scheinbar nicht fähig – oder von seinen Talenten her berechtigt!


 😉 


Der Mensch hat keine Ahnung was es bedeutet, durch Pestizide vergiftet zu sein, sonst würde er so eine dämliche und völlig deplatzierte Frage an mich nicht stellen! 


Schließlich geht es ja gerade darum, Alternativen zu stärken, die er sich informativ selbst bei Fachleuten, statt bei Vergiftungserkrankten holen könnte, wenn er blos nachdächte…. 


Trotzdem hier meine Gedanken dazu, denn ich habe ja Herz, ihm entgeht sonst vielleicht Werbegeld, dann müsste auch er aufgehübschte Billigware essen… 


👎🏾OMG NEIN! 👎🏾 



1.


Ich würde niemanden überreden müssen oder wollen, was er/sie für Nahrung einkauft! 


2. 


Ich selbst esse liebend gern die Äpfel meiner ungespritzten Bäume und stelle nicht fest, dass sie in irgendeiner Weise unappetitlich oder unansehnlich aussehen und dazu schmecken sie tatsächlich auch herrlich noch nach saftigem Apfel. 


2. 


Wenn ich meine Bäume gut um die Baumscheibe herum mulche, mit Mischkultur etwas dort in Partnerschaft nährend und schützend anbaue, mit Molke zur Not (was ich noch nicht musste) abspritze, falls die Naturkreisläufe noch nicht durch umliegende Monokulturen und Pestizide sich erholt haben, um durch meinen Aufbau allein gestärkt wieder zu funktionieren – Dank Leuten, wie Herrn Prigge, die sich nicht um Schadstoff Freiheit bemühen, sondern um ihr tägliches Zerstörungsgift ungefragt, schon jetzt Fremde bettelnd um Antwort bittend, kämpfen!


Arme Aldous Huxley Welt in der er scheinbar mit Freuden leben würde… 


Wenn dann noch der Boden ausreichend ernährt wird durch eine sinnvolle Mischkultur, also das eben erwähnte Mulchen, Kompostieren, Aufgüsse von Brennessel, Rharbarber, Holunder, Rainfarn und mit anderen Kräutern und die Ertragsszone vor allem einfach nur durch die Hotspot Zone genährt wird, sowie NATÜRLICH durch das komplette Weglassen jeglicher Chemie als scheinbarer aber hoch toxischer Schutz oder Düngung und der Kreislauf von Flora und Fauna dann wieder auf natürliche Weise funktioniert, dann brauche ich leider nur noch Abwinde mit Pestiziden zu fürchten, denn dann kann ich die noch so schön aussehenden, nun durch Priggsche Pestizid (anbetungswürdigen für ihn vielleicht?!) nun mutierten Blenderäpfel vergessen, denn sie bringen mir erst die Vergiftung und den Mangel, dann die Erkrankungssymptome zurück bis zu dem sicheren Tod. 


Aber das wissen mündige Bürger von allein, liebe Herr und Frau Priggs dieser Welt!


Das aber hätte er in der Praxis, ohne diese dämliche Frage an mich, auch bei derart praktizierenden Landwirten, Selbstversorgern, in der Bio-Landwirtschaft, oder bestenfalls in der Universität Kassel (Witzenhausen) und zum Beispiel auf der Staatsdomäne der Uni alles anschauen und erlernen können, wenn ihn die Frage tatsächlich beschäftigen würde…


Nun, er beschäftigt sich wohl eher mit Accounts und Profilen, mit Menschen und Themen, die Pestiziden das STOPP setzen, um sie mit seinem überschüssigen angestauten Gift von hinten zu umklammern…


Netter Versuch, Herr Prigge, aber mein Account steht nicht umsonst nur für Gleichgesinnte frei, Bekanntschaften zu schließen! Einfach mal achtsamer durch die Welt gehen statt verblendet und akribische klammernd an ihre Mitmenschen sich zu wenden ungefragt, um ihre Meinung über andere und mich zu kotz… äh, zu ergießen. 


Übel? Etwas Unrechtes gegessen? Ach ich vergaß: Die chemisch behandelten Äpfel liegen IHNEN ja am Herzen! 


Aber es ist wohl einfacher, andere zu belästigen und in der Zeit Designer Äpfel der Chemieabteilung zu futtern und zu verteidigen… 


Okay. Jedem sein eigenes Hobby. Wohl bekommts! 


Dass ich diese Äpfel der schicken Art selbst niemals essen würde ohne Schäden schmerzhaft zu erleiden und diese erst garnicht will, hat der Mensch Prigge sich wohl noch nicht einmal annähernd gedacht. 


Nun ja, nicht jeder ist als Mensch mit Empathie gesegnet und wenn man für Pestizid-Nervengifte kämpfend und werbend, die Psychonummer manipulierend abzieht, ist das eh trauriger Weise aufschlussreich genug, wessen Geistes Kind da dahinter steckt!!! … Oder auch Geldbeutel?!


Aber er scheint diese Designer Früchte zu mögen…. 😉 Die Hand, die Dich füttert, beißt man nicht – und verteidigt sie! Lese ich daraus ab. 


Aber, bester Herr Prigge…


Der Konsument entscheidet selbst. Leider hat er da in Großkonzernen selten dazu die Wahl. 


Daher begrüße ich, dass immer mehr Selbstversorger, Hofläden und Landwirte zeigen und offen darüber reden, wie es anders geht. 


Vor denen ziehe ich respektvoll meinen Hut! 


Zumindest zeugen deren leer geräuberten Regale der „unansehnlich aber Pestizid-NERVENGIFT-freien“ Früchte schon davon, dass Bedarf und vor allem Know-How da ist. Und ich darf da jederzeit Hege und Pflege bis zum fertigen Apfel im Regal beobachten. 


Das Lob ich mir ebenfalls! 


Aber diese Landwirte wissen ja auch, worum es geht und die wollen keine verbrannte Erde für die kommenden Generationen hinterlassen. Dafür arbeiten sie aber auch täglich hart und mit Herz und Verstand – und leider auch zusätzlich gegen solche Lobby Spitzel… 


Armer Herr Prigge….


(Falls es sie gibt, denn das Bild sah so künstlich aufgehübscht aus und garnicht natürlich, oder macht das ihre tägliche Dosis Rattengift?!). 


C.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s