Was hast Du eigentlich und warum setzt Du Dich derart für Naturkreisläufe und Tiere ein?!



Ok, die Fragen häufen sich hier. Daher mal wieder eine Antwort und das auf die Schnelle, denn meine Internet Reduzierung nehme ich ernst! Behaltet also den Sinn im Auge, nicht die schnell dahin getippten Rechtschreibfehler, denn ich werde nicht korrigieren, nur tippen und weg. Denn meine Zeit ist zu kostbar, um sie mit virtueller Zeit zu töten!



So, MCS, CFS, Colitis, etc…. wie kam das als Kind bis heute…


Schnelle Antwort anhand der Fibromyalgie (ein Zustand mit Entzündung und Schmerzen, die heutige Ärzte nicht mehr gelehrt bekommen oder nur mit Halbwissen betraut werden, weil die Wahrheit wie früher benannt und gewusst, zu teuer wäre!) von mir als EINE Symtomeekrankung als Folge von Schadstoff Vergiftungen:
Fibromyalgie ist unter vielen anderen Erkrankungen entstanden bei mir durch Pestizide, die meine Fähigkeit der körpereigenen Entgiftung vernichtet haben. (Auch andere toxische Schadstoffe wie Blei, Quecksilber, Cadmium, Nickel, Kobalt, Formaldehyd, Chlor(gase), Lösungsmittel, Weichmacher, Duftstoffe, etc. können das!). Diverse Krankheitsymptome habe ich daher in meinem Leben schon gehabt, die dann zu diesen (eigentlich in Wahrheit) Vergiftungssymptomen noch mit wiederum zusätzlich belastenden (vergiftenden) Medikamenten versucht wurden, zu „heilen“.
Erst nach sicherer mehrfacher medizinischer Diagnostik und individuell auf mich jeweils abgestimmte über Jahre nun sanfte, natürliche, Entgiftung und Aufbau des Mangels (durch Schadstoffe und deren noch viel schlimmere Potenzierung durch Schadstoff-Vermischungen in Lebensmitteln, Raumluft, Umweltgifte der Luft, Duft-/Farb-/Konservierungsstoffe in allem und noch dazu Ausgasendes in z. B. Laminat, Plastik etc… ….) wurde Linderung und Stabilisierung erreicht. Einige „chronische Erkrankungen“ waren durch Schadstoff Meidung und achtsame Lebensweise/Lebensmittel plötzlich „verschwunden“ und tauchen bei Nichtachtung früher oder später wieder auf (z b Darmbluten, Epilepsie ähnliche, Messbare Störungen des Gang und Sprach Verhaltens), Hörstörungen, Sehstörungen, Sprachstörungen, Konzentration und Merkfähigkeit, angebliche Depression, die nur akut bei Intoxikation (Vergiftung durch bestimmte Schadstoffe) ausgelöst wird. 


Die Seele und Psyche spielt dabei nur die zweite, wenn auch fatale Rolle:


Stress triggert quasi das Geschehen an (verstärkt es!). Aber das ist bei jeder „Krankheit“ wie auch Vergiftung so, da die Oxidative Phase der Mitochondrien (Zellen könnte man auch sagen, ist aber falsch nach meiner erworbenen Erkenntnis) dadurch stark gestört ist und es zu diesen Fehlern bzw. zu vermehrtem Verschleiß (Stress) kommt. 



Das hat aber nichts mit dem äußeren Stressbild zu tun, das wir landläufig haben, sondern das ist auch nur eine Folge dieser Biochemie! 



Also Meiden von Schadstoffen ist das A und O und jeder Verzicht bringt da Lebensqualität zurück!



Zwar wird es nicht mehr gänzlich verschwinden, da zu viel der entzündeten Muskeln und Nerven etc. in Mitleidenschaft gezogen wurden und Meiden ist leider nicht immer möglich, da es ja auch viel von außen (Duftstoffe in allem und jedem per Nanpartikeln mit ihren toxischen Fähigkeiten zu Anhaftungen und in den Körper dringen), Rauch aus Auspuff, Kamin, Schlot, Raucher…. die Inhaltsstoffe darin, wie auch in Duftstoffen gehen in die Hunderte und sind allein schon von der Chemie als giftig bekannt, im Mix also früher oder später fatal!). 


Wobei auch Allergien, Schmerzen, Unverträglichkeiten, Blutungen, Entzündungen immer eine Warnung sind, dass etwas falsch ist und nicht passt und dann daraus Mängel oder Überschüsse entstehen biochemisch, die eben Symptome derart verursachen.



Also auch da gilt, wie bei den Tieren noch üblich:



Ursachen herausfinden, abstellen und Schäden sanft bereinigen und Ursachen nun achtsam meiden. 



Hört sich schwierig an, ist aber mit der Zeit Routine und Alltag.



Zungebrennen, Nasenbluten, Hüsteln, Triefnase, Schwindel, Kopfschmerz, Juckreiz, Ohrendruck, Heiserkeit, Sehschwankungen, Unkonzentriertheit, Worfindungsstörungen, Zittern, Stolpern sind nun immer Wegweiser eines ZU VIEL. Das ist nun mein Indikator als Symptom um unbedingt und schnellstens zu handeln bzw zu unterlassen um den Zellen eben keinen zusätzlichen schmerzhaft entzündlichen Reiz zu geben!



Das ist alles!


C.



Daher mein Einsatz für die Natur und der Aufbau, die Erhaltung und der Schutz von Naturkreisläufen und der Weg in eine Welt ohne Pestizide: PESTIZIDFREIE REGION! Oder eben gern auch mit Deiner Hilfe und Vernetzung von Gleichgesinnten Hand in Hand: 



EINE PESTIZIDFREIE WELT! 


Wir können in Wahrheit von den Tieren und den Pflanzen/Bäumen durch Beobachtung noch sehr viel lernen, statt sie zu unterdrücken! Aber wir verstehen ihre Sprache nicht… 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s