So leicht geht Greenwashing: 

Regio wird gegen Bio ausgespielt.

Der untenstehende Titel ist gut irreführend gewählt. Denn unter Nachhaltigkeitsaspekten kann man nämlich nicht einfach behaupten, dass konventionelle regionale Lebensmittel besser sind als Bio-Produkte von anderswo (Zumal kurze Lastwagenfahrten ggf. eine schlechtere Klimabilanz haben als lange Schiffstransporte.). Hier wird lediglich Verbraucherverhalten beschrieben. Das Problem ist: Betont man die „Regionalität“, verschleppt dies die Umstellung auf Bio – weil so jedes konventionelle Produkt einen Regio-Romantiker als Abnehmer findet. Andersrum wird ein Schuh draus: Erst die Nachfrage nach Bio und bessere Berücksichtigung der Umwelltkosten kann Anbieter hierzulande dazu bringen umzustellen – mit dem Vorteil, dass sie dann zusätzlich noch den Regional-Bonus haben.

http://www.ahgz.de/marktdaten/foodtrends-regionale-herkunft-schlaegt-bio,200012234319.html?utm_source=Newsletter-AHGZ-Am-Morgen&utm_medium=email&utm_content=click-12360

Info UND DANK: Frithjof Rittberger

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s