Danke! ❤️

An dieser Stelle mal keine Fragen oder Info sondern ein DICKES LOB UND DANKESCHÖN! Warum? DARUM:
POSITIV NACHRICHT DES TAGES UND MUTMACHER:
HORTUS – Marcus Gastl, mein (unser!) FB-Bekannter und großes Gartenvorbild in seinem Reich, dem Hortus Insectorum und Felix sowie dem Hortus-Netzwerk, ein großartiger Film von BR Fernsehen:

Nach diesem Film hatte ich Pippi inne Augen, wenn er, Markus, nicht positiver Mutmacher und Leuchtturm für uns ALLE ist, weiß ich auch nix mehr….
Ich schäme mich für jeden einzelnen Gedanken nun: Das schaffe ich nicht, das wird nix, ja wenn und ja aber Zweifel!!!
So schön und befreiend: 
Es berührte mich arg plus Hoffnung und Freude und dem Gefühl, nicht mehr so allein zu sein mit diesem Werk auf meine sehr, sehr langsame Weise!!! 
Und das schönste Geschenk dazu oben drauf: 
Mein pragmatisch, technisch helfender, aber Gartenarbeit nicht liebender Mann, (sehr lieb aber!) sah den Film und sagte mir, er führe, wenn ich stabil bin, mich da mal hin, zum Ansehen dieses Wildgartens in Natur und das wäre ja genau das, was ich immer zeichne und plane…. 
Nun würde er das viel besser verstehen und wolle einiges im Garten anders mit mir bei Zeit machen und auch überdenken! 
Danke Markus! 
❤️😘👍🏽😘❤️
Deine Vision schwappt als Welle schon in die Realität bei uns über! 
Danke auch an Deine Frau, die das unterstützt, wovon wir alle positiv profitieren und stets angeregt Mut zu neuen Erfahrungen und Grenzgängen haben! 
Nun fehlt mir nur noch jemand, der Lust hat in PLZ D-34479 oder D-35444 mit mir zu gärtnern, dann wäre es perfekt, weil es offene Gemeinschaftsgärten werden sollen im Sinne von Markus‘ Vision! 
Meine Vision kumulierend dazu gepackt: 
Gemeinde- und Private- Brachflächen für Gleichgesinnte kostenfrei zur Bewirtschaftung zu überlassen, um Geld, Zeit und Pflege zu sparen und ggf. Nutzen durch Mithilfe oder Erholung oder Teil der Ernte zu erfahren… 
Ich gebe mal den Wunsch hier frei… 😉 
So sei es!!! ❤️
Tiefe Dankbarkeit!

Advertisements

Was ist richt—-ig?!

Was ist richt—ig?!

WELCHE HEILMETHODEN, POLITISCHEN ANSICHTEN UND RELIGIONEN SIND DIE RICHTIGEN?!

Das werde ich in letzter Zeit sehr, sehr oft gefragt!

Nun, zuerst einmal bin ich weder Mediziner, noch Kirchenangestellte, oder gar Politiker. Ich bin auch keine Wettertante, Immobilienbeauftragte, oder sonstige Fachfrau, Duden- und Google-Spezialistin. 

Ich bin nur (NUR!) Claudia; ein Mensch mit Schicksal wie Du und Wir und ALLE HIER UND DORT…

Trotzdem habe ich mir, da ich VERGIFTUNGSFOLGEERKRANKTE bin, mal ein paar Gedanken gemacht über Heilung und Medizin… – Hängt ja quasi eh alles zusammen, zumindest im Prinzip aufbauend, so wie es dann funktioniert!

Hier nun meine aktuellen Tagesgedanken dazu:

Ich denke, es liegt vieles noch nebulös unter der Decke der Unkenntnis dazwischen, was wir in Gänze wohl nie begreifen werden, aber immer daran am Arbeiten sind, um dem Stein der Weisen auf der Spur zu bleiben.

Deswegen verwerfe ich nichts, was ich nicht selbst versucht habe und für mich individuell dann entscheiden kann, ob es auch wieder individuell auf mich zeitlich oder zu anderer Zeit passt und mit welchen Zusatzkoponenten. 

Der eine braucht zum Berge versetzen Glauben, der nächste seine Hände, der nächste Geld, der nächste die Anderen, der nächste Natur der nächste Chemie und der nächste eine Mischung und der nächste alles auf einmal, um zu genesen und der Andere nix oder alles oder einen Mix, um gesund oder tot oder dahinsiechend zu sein…

Nicht alles ist frei entscheidbar, manches unerreichbar, oder noch nicht vorhanden etc…..

So viele Wenn und Abers und Wissenschaften die meinen endgültige Urteile und Bewertungen zu besitzen, während diese morgen schon dahin sein können durch neue Wege und Erkenntnisse und eh alles und jedes nicht auf alles und jeden immer und überall zu übertragen sind. Heute nicht, gestern nicht, morgen nicht! Entwicklung eben. 

Da heißt es Individuelles fördern und fordern und gemeinsames Nutzen, aber nicht alles annehmen und Lebenskreisläufe im Außen, wie die Natur als Heim und Nahrung, schützen, sowie Zerstörendes davon eliminieren, um Entwicklung weiterhin möglich zu machen!

Und:

BEMÜHT EUCH!

Niemand will Schmerz oder Tod, doch das gehört nun einmal zum Kreislauf dazu! Einzig der Mensch versucht es zu verhindern und/oder herauszuzögern, was an sich den Kreislauf schon schadhaft durchbricht und wo Heilung per se so ein Paradoxon ist!

Ich will auch glücklich und gesund sein. Versuche vieles, doch erst mit dieser Einstellung und Annahme geht es mir besser und besser, auch wenn Schmerz und Tod um mich herum und in mir weiter vorhanden sind und jede Sekunde fortschreiten. Das ist unser menschliches, individuelles Dilemma! 

So siehts doch aus! Leider… Deswegen haben die Machtapparate der Firma Kirche, Pharma, Politik so große Geldflüsse und Anhängerschaften: Prinzip Hoffnung schüren, etwas verkaufen und das, was bleibt ist doch immer das gleiche: Leben und Sterben und dazwischen Entwicklung doch niemals ankommen.

Macht das Beste und Schönste aus jedem Moment! 

Schütz Natur und somit Überleben und lebt für etwas, statt gegen etwas Energie zu verschwenden oder Machtapparate zu füttern. 

Lebt vor und seid Vorbild für die die folgen in dem was Ihr tut. Lebt aber immer im Maximum für Euch im Rahmen der Balance und Harmonie, damit Euch das Extrem nicht langfristig zerreißt! 

Genießt aber seid bescheiden und dankbar und lebt die Liebe in Euch und für Euch und mit denen, die Euch fördern und fordern. 

Für mich ist es so stimmig. Das ist deswegen mein Weg! Ob es auch Eurer ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht treffen wir uns ja irgendwo und können teilen und Austausch betreiben, um gestärkt weiter zu wandern. 

Ich nutze, was mein Bauch mir als richtig empfiehlt, alles andere entscheidet sich darauf aufbauend, oder erkenntnisreich umkehrend.

Ich allein habe es in der Hand, ich allein erlebe, denke und spüre…. Ich kann vergleichen, hinhören, doch was bleibt bin ich und der Weg. Mein Weg, den ich gleichzeitig gestalten und begehen, oder darauf ruhen kann. 

Ich gehe ihm mit allen meinen Fehlern und Erkenntnissen immer möglichst gerecht im Sinne der Liebe und Natur, wie ich es für mich für passend empfinde.  

Mit Mut zur Umkehr, Trauer und allen anderen negativen Ereignissen, um sie mit meiner Tat aus mir heraus ins Positive zu wenden, angefangen meist handelnd durch Gedanken und Gefühle und immer meinem momentanen Traum und Liebe möglichst nahe kommen, als Antrieb und Motor für mein Leben! 

©®CWG, Claudia Weidt-Goldmann, Biebertal-Bieber, Breuna-Wettesingen und Homberg (Efze), Germany, 03.06.2015.